Content Portlet (für Detailseite)

Änderungen im Überblick Autor
Zitiervorschlag
TK Lexikon Arbeitsrecht, Huep (Arbeitsrecht), HI520782, Stand: 01.01.2018
HI520782

Bildungsurlaub[i]

[ 1 ]
[ 2 ]
[ 3 ]

GBl. S. 161.

[ 4 ]

GVBl S. 2209.

[ 5 ]

GVBl S. 178.

[ 6 ]

GVBl I S. 498.

[ 7 ]

GVBl 2014 I Nr. 14 S. 127.

[ 8 ]

GVBl S. 348.

[ 9 ]

GVBl S. 269.

[ 10 ]

GVBl S. 6.

[ 11 ]

GVBl S. 444.

[ 12 ]

GVBl S. 294, 348.

[ 13 ]

GVBl 2012 I S. 622.

[ 14 ]

GVBl 2013 S. 691.

[ 15 ]

GVBl S. 29.

[ 16 ]

GVBl S. 430.

[ 17 ]

GVBl S. 678.

[ 18 ]

GVBl 2009 S. 752.

[ 19 ]
[ 20 ]

GVBl S. 157.

[ 21 ]

GVBl 2012 S. 410.

[ 22 ]

ABl S. 28.

[ 23 ]

GVBl S. 92.

[ 24 ]

GVBl. ST Nr. 61 2005 S. 698.

[ 25 ]

GVBl 2012 S. 282.

[ 26 ]

GVBl. 2015 S. 114.

[ 27 ]

Bei der Bestimmung der Anzahl der Beschäftigten nach Satz 1 werden die Beschäftigten von verbundenen Unternehmen (Konzernunternehmen) im Sinne des § 15 des Aktiengesetzes vom 6. 9.1965 (BGBl I S. 1089) in der jeweils geltenden Fassung einbezogen.

[ 28 ]

Maßgebend ist dabei die durchschnittliche Anzahl der Wochenarbeitstage im Kalenderjahr für die anteilige Berechnung des Anspruchs - wie dies prognostisch im laufenden Kalendarjahr ermittelt werden soll oder ob auf das zurückliegende Kalenderjahr Bezug genommen werden soll, bleibt unklar.

[ 29 ]

Dazu gehören auch wirtschaftliche Schwierigkeiten wie Insolvenzreife bzw. die Insolvenzantragstellung oder Insolvenzverfahrenseröffnung.

[ 30 ]

Verwandte Dokumente