Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

20.11.2015, Ressort: Lohnsteuer Die steuerliche Bewertung der Übereignung bestimmt sich nach dem um die üblichen Preisnachlässe geminderten üblichen Endpreis am Abgabeort im Zeitpunkt der Abgabe. Aus Vereinfachungsgründen kann der Wert mit 96 % des Endpreises bewertet werden, der fremden Letztverbrauchern im allgemeinen Geschäftsverkehr angeboten wird.

28.06.2013, Ressort: Sozialversicherung Der Arbeitgeber kann die Lohnsteuer pauschal erheben, soweit er den Arbeitnehmern zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn unentgeltlich oder verbilligt PC Datenverarbeitungsgeräte wie z. B. PC, Laptop, Smartphone oder Tablet PC übereignet. Dies gilt u. a. auch für Software. Sofern der Arbeitgeber von der Lohnsteuerpauschalierung Gebrauch macht, gehören die geldwerten Vorteile nicht zum Arbeitsentgelt in der Sozialversicherung.

09.07.2012, Ressort: Lohnsteuer Neben der privaten Nutzung eines betrieblichen PCs, Internet- und Telefonanschlusses können System- und Anwendungsprogramme steuerfrei an den Arbeitnehmer überlassen werden.

26.04.2012, Ressort: Sozialversicherung System- und Anwendungsprogramme, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer überlässt und die dieser ausschließlich privat nutzt, sind steuer- und deshalb auch beitragsfrei. Dies gilt jedoch nur für Software, die der Arbeitgeber auch in seinem Betrieb einsetzt.