Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

01.01.2020, Ressort: Sozialversicherung Für die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in voller Höhe wird die Hinzuverdienstgrenze individuell bestimmt. Sie beträgt im Jahr 2020 aber mindestens 15.479,10 EUR.

01.01.2019, Ressort: Sozialversicherung Die individuelle Hinzuverdienstgrenze beträgt im Jahr 2019 mindestens 15.138,90 EUR.

01.01.2018, Ressort: Sozialversicherung Für die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in voller Höhe wird die Hinzuverdienstgrenze individuell bestimmt. Sie beträgt im Jahr 2018 aber mindestens 14.798,70 EUR.

01.07.2017, Ressort: Sozialversicherung Die Hinzuverdienstgrenze für eine Rente wegen voller Erwerbsminderung in voller Höhe beträgt im Kalenderjahr 6.300 EUR. Für die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in voller Höhe wird die Hinzuverdienstgrenze individuell bestimmt, beträgt im Jahr 2017 aber mindestens 14.458,50 EUR.

24.10.2016, Ressort: Sozialversicherung Die Erwerbsminderungsrente berechnet sich aus den bis zum Eintritt der Erwerbsminderung zurückgelegten rentenrechtlichen Zeiten. Um eine zu geringe Rente zu vermeiden, ist die Zurechnungszeit ein besonderes Element des solidarischen Ausgleichs. Durch die Zurechnungszeit werden Versicherte fiktiv so gestellt, als wären sie bis zum 62. Lebensjahr entsprechend ihres bisherigen Erwerbslebens erwerbstätig gewesen.

13.06.2013, Ressort: Sozialversicherung Rentenversicherungsträger prüfen bei Anträgen auf Erwerbsminderungsrente zunächst, ob Rehabilitationsleistungen erfolgreich sein könnten. Das Verfahren wurde inhaltlich ergänzt.