Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

01.01.2021, Ressort: Sozialversicherung Bei der Beitragsbrechung für Künstler sind die Beitragsbemessungsgrenzen zu beachten. Sie betragen ab 1.1.2021 in der Kranken- und Pflegeversicherung 4.837,50 EUR und in der Rentenversicherung 7.100 EUR/West bzw. 6.700 EUR/Ost. Der KSA-Abgabesatz beträgt ab diesem Zeitpunkt unverändert 4,2 %.

29.05.2020, Ressort: Sozialversicherung Aufgrund der Corona-Pandemie hat auch die Künstlersozialkasse den abgabepflichtigen Arbeitgebern und versicherungspflichtigen Künstlern und Publizisten verschiedene Erleichterungen bezüglich deren Melde- und Zahlungsverpflichtungen eingeräumt. Diese betreffen eine Terminverlängerung zur Abgabe der Jahresmeldung, die Herabsetzung der monatlichen Vorauszahlung sowie ein formloses Antragsverfahren für Stundungen und Ratenzahlungen.

01.01.2020, Ressort: Sozialversicherung Bei der Beitragsbrechung für Künstler sind die Beitragsbemessungsgrenzen zu beachten. Sie betragen ab 1.1.2020 in der Kranken- und Pflegeversicherung 4.687,50 EUR (2019: 4.537,50 EUR) und in der Rentenversicherung 6.900 EUR/West bzw. 6.450 EUR/Ost (2019: 6.700 EUR/West und 6.150 EUR/Ost). Der KSA-Abgabesatz bleibt unverändert bei 4,2 %.

01.01.2019, Ressort: Sozialversicherung Bei der Beitragsbrechung für Künstler sind die Beitragsbemessungsgrenzen zu beachten. Sie betragen ab 1.1.2019 in der Kranken- und Pflegeversicherung 4.537,50 EUR (2018: 4.425 EUR) und in der Rentenversicherung 6.700 EUR/West bzw. 6.150 EUR/Ost (2018: 6.500 EUR/West und 5.800 EUR/Ost).

01.01.2018, Ressort: Sozialversicherung Die Künstlersozialabgabe beträgt im Jahr 2018 4,2 % (2017 = 4,8 %).

27.06.2017, Ressort: Lohnsteuer Ergänzt wurde die steuerliche Behandlung der Vergütung eines angestellten Orchestermusikers für die Übertragung von Leistungsschutzrechten für Fernsehausstrahlungen.

01.01.2017, Ressort: Sozialversicherung Bei der Beitragsbrechung für Künstler sind die Beitragsbemessungsgrenzen zu beachten. Sie betragen ab 1.1.2017 in der Kranken- und Pflegeversicherung 4.350 EUR (2016: 4.237,50 EUR) und in der Rentenversicherung 6.350 EUR/West und 5.700 EUR/Ost (2016: 6.200 EUR/West und 5.400 EUR/Ost).