Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

27.05.2021, Ressort: Sozialversicherung Für Beschäftigungen in der Zeit vom 1.3.2021 bis 31.10.2021 sind die Zeitgrenzen der kurzfristigen Beschäftigung auf 4 Monate oder 102 Arbeitstage erhöht worden. Diese gilt auch für Studentenbeschäftigungen.

01.01.2021, Ressort: Sozialversicherung Auch wenn die Beschäftigung des Studenten selbst krankenversicherungsfrei ist, kann sie sich auf die kostenlose Familienversicherung des Studenten in der gesetzlichen Krankenversicherung auswirken. Um den Anspruch auf Familienversicherung nicht zu verlieren, dürfen die monatlichen Einnahmen im Jahr 2021 regelmäßig insgesamt 470 EUR nicht übersteigen.

01.08.2020, Ressort: Sozialversicherung Die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bemessen sich seit Beginn des Wintersemesters 2020/2021 nach dem BAföG-Satz in Höhe von 752 EUR (vorher: 744 EUR).

02.06.2020, Ressort: Sozialversicherung Üben Studenten in der Zeit vom 1.3.2020 bis 31.10.2020 eine kurzfristige Beschäftigung aus, gelten für die versicherungsrechtliche Beurteilung die erhöhten Zeitgrenzen von 5 Monaten oder 115 Arbeitstagen. Vom 1.1.2020 bis 29.2.2020 und ab 1.11.2020 bis 31.12.2020 gelten wieder die Grenzen von 3 Monaten oder 70 Arbeitstagen.

14.04.2020, Ressort: Sozialversicherung An staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen eingeschriebene Studenten können grundsätzlich - nur aus besonderen Gründen - auch nach Vollendung des 30. Lebensjahres in der studentischen Krankenversicherung versichert sein. Die absolute Altershöchstgrenze lag beim 37. Lebensjahr. Diese Altershöchstgrenze wird nun nicht mehr angesetzt.

01.01.2020, Ressort: Sozialversicherung Bisher endete die Krankenversicherung der Studenten mit dem Abschluss des 14. Fachsemesters. Diese Begrenzung ist zum 31.12.2019 weggefallen. Studenten an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen bleiben damit kranken- und pflegeversicherungspflichtig, solange sie noch nicht das 30. Lebensjahr vollendet haben, unabhängig von der Anzahl zurückgelegter Fachsemester.

01.01.2019, Ressort: Sozialversicherung Der monatliche Pflegeversicherungsbeitrag ist bei allen Krankenkassen gleich und beträgt seit 1.1.2019 bundeseinheitlich 19,79 EUR (649 EUR × 3,05 %; 2018: 649 EUR x 2,55 % = 16,55 EUR). Für kinderlose Studenten, die älter als 23 Jahre sind, ergibt sich ein monatlicher Pflegeversicherungsbeitrag in Höhe von 21,42 EUR (649 EUR × 3,3 %; 2018: 649 EUR x 2,8 % = 18,17 EUR).