Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

29.03.2012, Ressort: Arbeitsrecht Die Kündigung eines Minderjährigen durch den Arbeitgeber ist ausdrücklich an den gesetzlichen Vertreter zu richten. Ist eine Kündigungserklärung mit dem erkennbaren Willen abgegeben worden, dass sie den gesetzlichen Vertreter erreicht, und gelangt sie – etwa durch den Einwurf des Kündigungsschreibens in seinen Hausbriefkasten – tatsächlich in dessen Herrschaftsbereich, ist der Zugang bewirkt. Dies hat das BAG aktuell entschieden.

30.04.2010, Ressort: Arbeitsrecht Das Stichwort wurde aktualisiert und ausgebaut. Ergänzt wurden v. a. die Ausführungen zum Abschluss des Arbeitsvertrags mit einem Minderjährigen und zur Ermächtigung nach § 113 BGB.