Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

01.01.2022, Ressort: Arbeitsrecht Seit dem 1.1.2022 sind Weihnachtsvergütungen bis zur Hälfte des jeweiligen monatlichen Grundfreibetrags nach § 850c Abs. 1 und 4 ZPO, auf den nächsten vollen 10 EUR Betrag gerundet, unpfändbar (§ 850a Nr. 4 ZPO).

14.10.2021, Ressort: Arbeitsrecht In das Stichwort wurden Ausführungen zur Pfändbarkeit einer Corona-Sonderzahlung aufgenommen.

02.07.2021, Ressort: Arbeitsrecht Ab dem 1.7.2021 gilt eine neue Lohnpfändungstabelle mit neuen Pfändungsfreigrenzen. Zudem findet die Anpassung der Pfändungsgrenzen nunmehr jährlich zum 1.7. statt (nicht mehr wie bislang nur alle 2 Jahre).

07.10.2019, Ressort: Lohnsteuer Ergänzt wurde eine Passage zur Arbeitnehmersparzulage, über die abweichende Auffassungen herrschen.

25.06.2019, Ressort: Arbeitsrecht Ab dem 1.7.2019 gilt eine neue Lohnpfändungstabelle mit neuen Pfändungsfreigrenzen.

11.09.2018, Ressort: Lohnsteuer Ergänzt wurde ein Abschnitt zur Berücksichtigung von Entgeltumwandlungen in Form von Sachbezügen wie z. B. die Fahrrad- oder Pkw-Überlassung bei Lohnpfändungen.

11.07.2017, Ressort: Arbeitsrecht Die ab dem 1.7.2017 geltenden neuen Pfändungsgrenzen wurden eingearbeitet.