Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

23.03.2021, Ressort: Arbeitsrecht Die Corona-Sonderregelung zur telefonischen Feststellung der Arbeitsunfähigkeit bei leichten Atemwegserkrankungen wurde bis zum 30.6.2021 verlängert.

11.12.2020, Ressort: Arbeitsrecht Mit Beschluss vom 3.12.2020 hat der G-BA die telefonische Krankschreibung über den 31.12.2020 hinaus, bis zum 31.3.2021 verlängert.

19.10.2020, Ressort: Arbeitsrecht Vom 19.10.2020 bis zum 31.12.2020 ist eine telefonische Krankschreibung bei einer Erkrankungen der oberen Atemwege unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich.

16.10.2020, Ressort: Arbeitsrecht Seit dem 7.10.2020 besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit einer Videosprechstunde als Basis für eine Krankschreibung ohne persönliche Untersuchung des Versicherten.

01.10.2020, Ressort: Arbeitsrecht Seit dem 1.10.2020 kann der Gemeinsame Bundesausschuss, abhängig vom Infektionsgeschehen des SARS-CoV-2-Virus, die Möglichkeit einer zeitlich und räumlich befristeten telefonischen Krankschreibung beschließen. Eine telefonische Krankschreibung ist dann für bis zu 7 Kalendertagen wieder möglich, wenn sich der Sitz des Vertragsarztes oder der Wohnort des Versicherten im betreffenden Gebiet befindet.

02.06.2020, Ressort: Arbeitsrecht Die Sonderregelung für telefonische Krankschreibungen wegen der Corona-Krise ist zum 31.5.2020 ausgelaufen.

15.05.2020, Ressort: Arbeitsrecht Die Ausnahmeregelung zur telefonischen Krankschreibung wurde noch einmal bis zum 31.5.2020 befristet verlängert.