Änderungen im Überblick

Änderungshinweise

01.01.2021, Ressort: Lohnsteuer Bei beruflich und betrieblich veranlassten Auslandsreisen gelten länderspezifische Pauschbeträge. Die ab 2021 maßgeblichen Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 3.12.2020, IV C 5 - S 2353/19/10010 :002, BStBl 2020 I S. 1256.

01.01.2020, Ressort: Lohnsteuer Für Berufskraftfahrer wurde ein neuer Pauschbetrag von 8 EUR pro Kalendertag eingeführt. Die ab 1.1.2020 maßgeblichen Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 15.11.2019, IV C 5 - S 2353/19/10010 :001.

01.01.2019, Ressort: Lohnsteuer Bei beruflich und betrieblich veranlassten Auslandsreisen gelten länderspezifische Pauschbeträge. Die ab 2019 maßgeblichen Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 28.11.2018, IV C 5 - S 2353/08/10006 :009, BStBl 2018 I S. 1354.

01.01.2018, Ressort: Lohnsteuer Für Reisetage ab 1.1.2018 gelten neue Auslandsreisekostensätze. Die ab 2018 maßgeblichen Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 8.11.2017, IV C 5 – S 2353/08/10006 :008.

25.07.2017, Ressort: Lohnsteuer Ergänzt wurde, dass im Flugzeug unentgeltlich angebotene Mahlzeiten die Verpflegungspauschale kürzen. Voraussetzung ist, dass es sich bei der Verpflegung im Flugzeug um eine Mahlzeit handelt (Frühstück, Mittag- oder Abendessen). Handelt es sich lediglich um einen Snack, erfolgt keine Kürzung der steuerlichen Verpflegungsspesen.

16.12.2016, Ressort: Lohnsteuer Für Reisetage ab 1.1.2017 gelten neue Auslandsreisekostensätze. Die ab 2017 maßgebenden Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 14.12.2016, IV C 5 - S 2353/08/10006 :007.

01.01.2016, Ressort: Lohnsteuer Für Reisetage ab 1.1.2016 gelten neue Auslandsreisekostensätze. Die ab 2016 maßgeblichen Auslandsreisekostensätze regelt das BMF-Schreiben v. 9.12.2015, IV C 5 - S 2353/08/10006:006.